[THOUGHTS] Fesch’Kleidertauschbörse Wien

Ihr Lieben,

am vorletzten Wochenende war ich in Wien bei einer Veranstaltung, von der ich euch gern erzählen möchte: ich war bei der Fesch’kleidertauschbörse, organisiert vom Fesch’markt Team.

In einer Ausstellungshalle der Kunstgalerie „Die Schöne“ konnten Kleidungsstücke am 05. und 06.November gegen eine Tauschgebühr von 5€ abgegeben und im Anschluss mit anderen getauscht werden. Maximal konnte man pro Person 5kg Kleidung/Accessoires/Schuhe abgeben und bekam pro Kilo eine Tauschkarte. Dieses Kilo-Tauschkarten konnten dann im Gegenzug gegen 1kg neuer Errungenschaften eingetauscht werden. Ich brachte also 5kg aussortierte (aber noch schöne!!!) Kleidung hin, bekam 5 Tauschkarten und konnte mir wieder 5kg neues aussuchen.

Bilder vom Event

Die Organisation hat mich sehr überrascht. Es war super viel Platz in der Kunstgalerie vorhanden, alle Besucher verteilten sich auf die zwei ausgeschriebenen Tage und sämtliche Kleidung wurde in beschriftete Boxen sortiert. So konnte man also nach „Hosen“, „Kleidern“, „Blusen“ usw. ganz in Ruhe wühlen.
Ich war hier in Wien auch schon auf einer Tauschparty des Veranstalters „Kleiderkreisel“ und habe sogar als Helferlein vorort geholfen, aber dort war es läääängst nicht so schön geordnet. Damals war alles viel zu eng, es war ein viel zu großer Ansturm, es waren Unmengen an Kleidung, die Location war viel zu dunkel und und und… Also liebes Fesch’markt Team: RESPEKT! TOLL GEMACHT!

Ja, wer von euch schonmal auf einem Tauschevent war und diesen Blog hier liest weil es um PLUS SIZE Fashion geht, wird jetzt skeptisch sein. Und ihr habt völlig recht: in einer plus size Größe auf solchen Events etwas zu finden ist schwierig. Wie immer bleiben uns die Schuhe und Schals -.- Ich muss als Fazit schlussendlich sagen: Ja, es waren hauptsächlich Sachen in 36/38 vorhanden leider. Ich war trotzdem erfolgreich, da ich mit meiner 44/46 ja noch eine Größe trage, die man als „Inbetween“ bezeichnen kann. Für alle, die eine größere Kleidergröße als ich trage, wäre dieses Event außer – wie gesagt – für Schuhe und Schals nichts gewesen.

Ich dachte, meine Ausbeute dürfte euch trotzdem interessieren und deshalb habe ich sie für euch – bevor sie jetzt 2 mal in die Waschmaschine wandern- einmal abfotografiert.

Meine Ausbeute

 

Meine Ausbeute

 

Meine Ausbeute

 

Also als schlussenendliches Fazit kann man sagen: ich habe natürlich kein High-Fashion ergattert, aber damit hab ich auch gar nicht gerechnet. Meine Sachen waren gepflegt und einfach nicht mehr meins und genauso ging es den vorigen Besitzern sicher auch. Wichtig ist, dass ihr bitte zu solchen Veranstaltungen keine Sachen bringt, die dreckig oder voller Löcher sind. Bei einem Pullover merkt man, dass der Vorbesitzer aus einem Raucherhaushalt kommt. – Daher wird es 2mal gewaschen. Zwei ältere Damen haben sich sehr darüber beschwert, dass es nur „H&M-Müll“ sei, was bei uns ankäme – die Organisatoren hätten die guten Sachen eh hinten für sich aussortiert! Diesen Kommentar fand ich von erwachsenen Frauen wirklich unangebracht.

Punkt 1 – sie sahen nicht so aus als wäre Kleidertausch ihre einzige Möglichkeit an hochwertige Kleidung zu kommen – Kleider tauschen ist schonn eher etwas für „die Jüngeren“. Und sollte man trotzdem Spaß dran und Lust drauf haben, dann sollte man sich doch bitte eine junggebliebene Lässigkeit bewahrt haben.
Punkt 2 – blöde Unterstellungen ohne Grund: unangebracht!
Punkt 3 – und wenn schon!! Die Organisatoren haben da nichts von, sich solchen Stress anzutun. Dann kann man sie doch wenigstens damit belohnen, das ein oder andere schöne Teil zuerst in der Hand zu haben und es für sich zu sichern.

Man muss sich also darüber im Klaren sein, dass so eine Veranstaltung super witzig und erfolgreich oder aber auch ein völliger Reinfall werden kann. Also bringt nicht eure teuersten Sachen, wenn ihr es nicht vertragen könnt etwas ebenso hochwertiges mitzunehmen. Es soll Spaß machen und ein bisschen Schwung in euren Kleiderschrank bringen.

Ich bin sehr glücklich mit meiner Ausbeute – sicher, vieles kann man jetzt noch nicht tragen und entschuldigt, dass sie für die Fotos weder gewaschen noch gebügelt waren, aber ich hoffe euch hat der kleine Einblick in meine Tauscherfahrung gefallen.

Küsschen, Stephie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s