It’s all about your boobs – Brafitting bei The Perfect Fit

Meine Lieben,

heute gibt es nur nackte Tatsachen *lach*, denn es geht um das den Männern wohl wichtigstes weibliche Körperteil: unsere Brüste!

Ich hoffe, ihr habt euch auf meiner neuen Blogpage schon gut zurecht gefunden und klickt euch auch schon mal ein bisschen mehr durch! Bei Kritik, oder wenn mal etwas nicht funktioniert, schreibt mir wirklich gern! Wie gefällt euch das neue Logo?

img_9632

Okay, jetzt aber wieder zurück zum Thema. Es geht nicht wirklich um Brüste, sondern um ihr Verpackung und das ist besonders im Plus Size Bereich – was ja oft mit sehr großen Brüsten einher geht – aber eigentlich bei jeder Frau ein leidiges Thema. Der Bereich hat mittlerweile so unübersichtliche Maße angenommen, dass man – finde ich – gar nicht mehr weiß, wer jetzt nun schlussendlich recht hat. Mythen wie Baywatch haben Begriffe wie „Doppel D“ aufgebracht, die jeder mit großen Brüsten assoziiert, doch ihr werdet im Laufe dieses Berichtes sehen, wie wenig Ahnung wir doch von einem unserer wichtigsten Kleidungsstücke haben.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Als mich meine liebe Vanesse im November besuchen war (ich weiß, ist schon eeeeewig her, aber ich wollte diesen Bericht echt gut machen, da er mir sehr am Herzen liegt), waren wir die zuckersüße Eliska von „The Perfect Fit“ besuchen. In einem kleinen Studio bietet Eliska nämlich genau das, was wir glauben, das jede Triumph-Mitarbeiterin kann… und dem ist leider nicht so. Eliska hat eine Ausbildung zur Brafitterin – das heißt sie misst euch genau aus, schaut sich eure Brustform und eure Statur an und entscheidet so, was der richtige BH für euch ist. Dieses Prozedere (was pro Kundin übrigens bis zu einer Stunde dauert) haben Vanessa und ich für euch durchlaufen und soooo viel gelernt.

WARUM? Warum ist der richtige BH so wichtig?

Viele von euch kaufen wahrscheinlich einfach irgendwas, wo sie reinpassen. Dabei ist es sogar medizinisch relevant, dass ihr einen guten BH tragt. Leider gibt es dazu noch keine guten umfangreichen Studien, doch es lassen sich Hinweise darauf finden, dass ein falscher BH (durch zum Beispiel Bügel-Druckstellen) Brustkrebs begünstigen kann oder zu Magenproblemen führt.
Den Meisten wird es beim BH-Kauf allerdings um die Optik gehen. Und so kann der richtige BH eben die Silhouette korrigieren, Fettpölsterchen kaschieren und die Brust in ihrer Form unterstützen. Viele von euch kennen dieses von mir sogenannte „Flügelfett“. Eben dieses leidige kleine Fettpölsterchen am Rücken hinter den Armen, was sich über den BH drückt. Ich dachte das sei FETT. Eliska sagt: es ist migiertes Fettgewebe eurer Brust. Ein Teil eurer Brust ist also mit der Zeit nach Hinten gewandert und macht diese unschönen Beulen. Klingt ja schon mal besser als nur Fett. Die gute Nachricht aber ist, dass ihr dieses „Flügelfett“, wenn ihr den richtigen BH tragt und den BH richtig anzieht, rückwirkend wieder an seine normale Stelle – nämlich zu eurer Brust – bewegen könnt. Das ganze dauert im Schnitt so ein halbes Jahr, bis das Fett „rückmigiert“ ist.Klingt komisch – ist aber so. Und gern kaufen wir für einen glatten Rücken doch einen guten BH oder?

IMG_9647

 

Was müsst ihr sonst noch über BH’s wiisen?

  1. Die BH’s die man im derzeitigen Handel (z.B. bei H&M oder so) kaufen kann, haben viel zu kleine Buchstaben.
    Bei Eliska im Studio/Geschäft fangen die BH-Größen bei einem D-Körbchen circa an. Nicht, weil sie nur BH’s für große Brüste führt, sondern weil die aktuelle Größenbezeichnung absoluter Blödsinn ist. In einer fachlichen Arbeit zeigte Eliska, dass eine Studie, die eigentlich auf den ersten Blick behauptete, die Brüste der Briten würden immer größer, eigentlich zeigte, das sie nun endlich die richtige BH-Größe tragen. Viele von euch, die jetzt vielleicht ein B- oder C-Körbchen tragen, würden bei einer korrekten Vermessung bei Eliska wahrscheinlich auf ein D- oder E-Körbchen oder mehr kommen… an eurer Brust hat sich nichts verändert – nur die Größenverhältnisse eures BH’s stimmen endlich.
    Eliska demonsiert hier die Größenverhältnisse: Größe 60E und 85D im Vergleich.

    IMG_9553

  2. „Ich messe meine Taille und das ist mein Unterbrustumfang!“
    Dem ist nicht so. Wenn ihr eine kleine Brust aber ein Unterbrustmaß von 94cm habt, müsst ihr nicht 95A kaufen. Das machen viele – sogar Berater in Geschäften – einfach falsch. Deine BH-Größe ist ein Zusammenspiel von Cupgröße und Unterbrustumfang. Nehmen wir mich als Beispiel. Ich hab ein Taillenmaß von 95cm und eine eher mittelgroße Brust. der Laie würde vielleicht sagen das macht 95C. Ich habe sehr lange eine 85D getragen, aber so richtig gut gesessen hat das nicht – eingequetscht wurde ich auch nie. Dann war ich irgendwann mal bei Triumpf. Da hatte die Verkäuferin sehr viel Ahnung und verlaufte mir 80E. Da dachte ich mir schon „OH MEIN GOTT, E???“. Aber ihr seht schon: je größer der Cup wird, desto kleiner kann das Unterbrustmaß werden. Ist ja ganz klar, denn ein größerer Cup ist ja viel mehr Material und gleicht dann das „kürzere Band“ aus. Nachdem ich bei Eliska war trage ich jetzt übrigens 75G/70H – mit einer Taille von 95cm!!! Es sitzt zwar eng, aber es quetscht mich nicht ein. Ihr sollet also mal eurer Verhältnis von Cup und Unterbrustband überprüfen.
  3. „Bei BH’s ist es wie mit Schuhen – sie müssen eingetragen werden!“
    Ein guter BH sitzt nicht gleich wie angegossen, sondern unterstützt die natürliche ursprüngliche Form der Brust. Deshalb werden gute neue BH’s immer mal für ein paar Stunden getragen und dann wieder ausgezogen, bis die Brust sich in der Ursprungsform (z.B. mit rückmigriertem Flügelfett ;)) wieder angenehm anfühlt.
  4. „Polster-Push-Up-BH’s deformieren auf Dauer die Brust!“
    Und das schlimme dabei: eigentlich tragt ihr sie ja für „mehr“ Brust, doch das Polster-Push-Up kann auf Dauer dazu führen, dass eure Brust kleiner wird, da es sie wegmassiert durch die Polsterung. Klingt furchtbar oder?
  5. „Je fester die Schale des BH’s, umso mehr passt sich die Brust an!“
    Das ist aber der falsche Ansatz. Wir wollen die Brust schützen und stützen und nicht ihre Form verändern (hat nichts mit chirurgischer Neu-Formung, sondern mit Deformierung zu tun) – also Hände weg!
  6. „Je mehr Nähte dein richtig geformter BH hat, umso besser formt er die Brust!“
    Die richtigen Nähte an den richtigen Stellen führen zu einer guten Formung und sind schlussendlich sehr viel besser als der Ruf einer Naht selber!

    IMG_9637

  7. „Eine Neuigkeit auf dem BH-Markt: Der Spacer-BH!“
    Dieser ist gefertigt aus Raumfahrtmaterial (ich weiß klingt komisch *lach*) und besitzt eben in diesem viele kleine Luftpölsterchen. Es wird also am Material kräftig geforscht und hier schon etwas Zukunftsmusik…
  8. „Ein BH hat ein Verfallsdatum!“
    Ein BH ist ein Leistungsgegenstand und hält daher selten länger als ein Jahr! Also gönnt euch jedes Jahr mal einen guten neuen.

    IMG_9555

  9. „Der Mittelsteg muss trennen und stärken!“
    Bei den meisten Frauen, wo der BH nicht die richtige Größe hat, sieht man das schnell am Mittelsteg. Dieser muss nämlich unbedingt fest zwischen den Brüsten anliegen, diese trennen und zusätzlichen Support bieten.
    IMG_9656
  10. „Der BH muss von unten und nicht von den Trägern aus stützen.“
    Die Bilder von einschneidenden BH’s an den Schultern kennen wir alle, aber eben nicht die Träger sollten Halt bieten. Der BH sollte hauptsächlich von unten die Brust stützen. Dieser falsche Tragweise, wo die Hautbelastung schlussendlich auf den Schultern liegt, resultiert am Ende in einer schlechten Körperhaltung, Rückenschmerzen, Verspannungen und Kopfschmerzen.
  11. „Der Gewichtsschwerpunkt eines BH’s ist der Verschluss!“
    Je höher dieser also auf dem Rücken liegt, desto schlechter ist dieses für den Rücken. Je kleiner die Wirbel der Wirbelsäule (also nach oben hin) werden, umso weniger sind sie fähig die Last zu tragen. Daher ist auch von BH’s abzuraten, die die Träger am oberen Rücken zusammenklemmen. Das verlagert den Schwerpunkt zu weit nach oben und das  Gewicht drückt statt auf Knochen auf einen Nerv, der zu schlimmen Verspannungen führen kann.

    IMG_9628

  12. „Die Farbe und das Waschen/Trocknen eines BH’s!“
    Je dunkler ein BH umso enger ist er – im Vergleich zum gleichen Modell in einer helleren Farbe. Das kommt durch den Farbprozess. BH’s wascht ihr am Besten mit der Hand oder in einem Wäschesäckchen. Zum Trocknen sollte ein BH nicht aufgehangen werden (egal wo und wie), da er so langsam seine Form einbüßt. Am Besten ihr legt eure BH’s zum Trocknen auf den Wäscheständer.
  13. „Ein BH muss richtig angezogen werden!“
    Das zeigt euch Eliska bei einem Beratungstermin genau. Am Besten schließt ihr den BH hinten (vorn zumachen und dann rumdrehen verformt den BH auf Dauer). Dann fahrt ihr mit der Hand nach hinten ans wegmigierte „Flügelfett“ und zieht es in den Cup hinein (natürlich bei beiden Brüsten). Dann schiebt ihr das Unterbrustband an die richtige Stelle unter die Brüste und zieht den vielleicht geknitterten BH glatt. – So stellt ihr sicher, dass alles sitzt und schön aussieht und das „Flügelfett“ findet bald dauerhaft den richtigen Platz.
    Ich versuchs euch mal in Bildern zu zeigen:

    Diese Diashow benötigt JavaScript.

Wahrscheinlich haben sich viele von euch noch nie so viele Gedanken über BH’s und Brüste gemacht, doch ihr seht: es ist eine kleine Wissenschaft. Und was ich viel wichtiger finde: eure Gesundheit hängt davon ab.

Eliska trägt ihre BH’s selbst und hat bereits 2 Jahre Erfahrung im Brafitting. Sie nimmt sich unglaublich viel Zeit für euch und die hat sie auch, da ihr Geschäft nur auf Termin für euch geöffnet wird und es keine Laufkundschaft gibt. Die Modelle, die Eliska führt sind modern, handverlesen und keinesfalls hochpreisig. Für 50-60€ bekommt man einen tollen, endlich richtig sitzenden BH. Damit ihr alles gelernte nicht wieder vergesst, stellt Eliska euch einen Pass für eure Brüste aus, wo Größe, passende Modelle oder Form festgehalten wurde. Diese persönliche Beratung wird zu Beginn immer von Eliska durchgeführt und ist die 60€ Beratungsgebühr zu hundert Prozent wert. Sie hat Körbchen B bis K – von 60 bis 100cm – also 70 Größen lagernd. Und für den Sommer hat Eliska natürlich auch Sport- und Bikini-Oberteile 😉 Hier noch ein paar Eindrücke:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Wer jetzt auf den Geschmack gekommen ist und unbedingt diese tolle Beratung möchte, kommt entweder zu uns nach Wien (Adressen siehe unten) oder kann sich aber auch in der Zentrale „BH-Lounge“ in Hannover beraten lassen.

THE PERFECT FIT
Inhaberin Eliska Rainer
Schönbrunner Str. 213/305
1120 Wien
https://www.bh-studio.at/

IMG_9681

Mädels, achtet auf eure schönen Brüste und nicht nur weil die Männer sie so gern haben.

Küsschen und einen lieben Dank an Vanessa von Be real. Be Plus. für viele Fotos und Eliska für diesen tollen und lehrreichen Nachmittag,

eure Stephie

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s