Eine Seefahrt, die ist lustig… – die AIDA, Mallorca, Korsika und Happy Size (1)

Ihr Lieben,

einige meiner regelmäßigen Leser werden es schon auf meinen Social Media Portalen gesehen haben: Ich gehöre jetzt zu den Kreuzfahrern. Die von euch, die wie ich ihren Urlaub schon hinter sich haben, dürfen jetzt ganz herzhaft seufzen und die, die noch ein später Sommerurlaub erwartet, sich an diesen Bildern noch mehr Vorfreude anlachen.

Alsoooo… Kreuzfahrten…. Bedienen wir jetzt mal alte Klischees ist das für alte Menschen, meistens Singles, die ihr Leben lang hart gearbeitet oder im Lotto gewonnen haben. Denkste! Diese Vorurteile kann ich mit den kommenden Blogposting zu tausend Prozent widerlegen.

DSC01104

Für uns startete also das Abenteuer Kreuzfahrt am 05.08. – uns meint: für meine Mama, meinen Papa und mich. Da ich mir in keinster Weise als Student solch einen Urlaub hätte leisten können, war ich sooooo glücklich, dass meine Eltern mich zur Feier meines Bachelors miteinpackten. Meine kleine fleißige Krankenschwester-Schwester musste leider daheim bleiben und arbeiten.  Wir entschieden uns schlussendlich für die AIDA, da ich (noch unter 24) dort vergünstigt mitkommen kann. Ich hatte mein eigenes kleines „Innenkabinchen“ und einen Koffer voller neuer Sachen. Ihr könnt euch vorstellen wie aufgeregt ich war. Plan war eine Route, die auf Mallorca beginnen, dann über Corsica nach Rom führen sollte, weiter nach Florenz/Pisa über Barcelona zurück nach Mallorca. Also war Sonne PUR angesagt. An dieser Stelle sei schon einmal mit dem Lotto-Gewonnen-Vorurteil aufgeräumt, denn ja eine Kreuzfahrt ist teurer als ein Club-Urlaub in der Türkei, aber schaut, was ich alles gesehen habe rückblickend. Und wenn man zur richtigen Zeit bucht, Angebote vergleicht und eben auf so Rabatte (wie mein „Kinder“-Rabatt) schaut, dann wird euch für euer Geld so einiges geboten.

Ab und an möchte ich euch auch ein paar Kreuzfahrer-Tipps einfließen lassen. Also hier ein paar zur Vorbereitung:

  • Ihr braucht in jedem Fall ein Handgepäck-Stück. Ehe euer Koffer an Board ist, wollt ihr euch sicher schon einmal umziehen, oder auch das Angebot (zum Beispiel den Pool) auf dem Schiff nutzen. Also klug gepackt und es ist Urlaub von der ersten Sekunde. (Tipps dazu gibt es zahlreiche, wenn ihr mal googled.)
  • Vergesst ein Mittelchen gegen Seekrankheit nicht. Auch an die ach so harte Kerle (und mein Papa ist da auch so einer): es ist eine ganz normale natürliche Situation des Körpers, dass er anfangs etwas verwirrt ist. Also etwas vorbeugend nehmen (Vomex, Ingwer, irgendwelche Pflaster) und genug Essen (Tipp des Personals!) – dann wird es nicht ganz so schlimm. Achso: und eine Stunde hinlegen bewirkt auch schon Wunder.
  • Informiert euch über die Anlegestellen. Ich hab die Organisation übernommen und ziemlich schnell festgestellt – oh Wunder! – dass Rom und Florenz zum Beispiel gar keine Hafenstädte sind. *lach* Ja und nu? Ja natürlich müsst ihr mit einem Bus in die Stadt fahren. Bei Rom und Florenz habe ich es – Gott sei Dank – zu hundert Prozent richtig gemacht und habe einen Ausflug schon vorweg über die AIDA Website gebucht. Man kann auch vor Ort im Hafen Busse in die Stadt buchen, doch auf euren AIDA-Bus wartet der Kapitän, auf die lokalen Anbieter nicht – solltet ihr im Stau stehen, eine Panne haben etc. – Besonders bei der Fahrt nach Florenz hat es sich total gelohnt eine AIDA-Tour zu buchen, denn ca. eine Stunde von Florenz liegt Pisa, was wir gleich mit „abgeklappert“ haben. Um wirklich alles effizient an einem Tag sehen zu können, bedarf es einiges an Organisation. Und hey, es ist euer Urlaub! Wollt ihr euch durch Organisation stressen lassen? Klar, so ein Ausflug ist teuer (zwischen 60 und 100€), aber unsere haben sich zu 1000000% gelohnt. (Dieser Tipp ist NICHT gesponsert von AIDA – ich schwöre!)

So, nu aber erstmal genug Tipps. (In den anderen Teilen, wird davon auch noch was dabei sein.) Dank Abschaffung der Roaminggebühren konnte ich ja meiner Social Media Leidenschaft freien Lauf lassen und hab ordentlich „geInstaStoried“. Dieser Zusammenschnitt dieser Stories zeigt unsere Ankunft auf Mallorca, den ersten Seetag und unseren ersten Stop in Ajaccio (Korsika).


Urlaubsoutfits

Wie schon gesagt, war mein Koffer natürlich wieder einmal breeeeeeechend voll. Wann kann man denn auch mal soooooo coole Outfit-Kulissen ausnutzen? So hatte ich also einiges an Plus Size Outfits mit und mein lieber Papa hat erstklassige Arbeit geleistet, die alle für euch festzuhalten.

Plus Size Bademode

Soll ich euch mal was sagen? Ich bin schon Jaaaahre lang nicht mehr in Freibad gewesen. Viele von euch werden das „Bademoden“ Problem bei kurvigen Frauen ja kennen. Besonders bei uns zuhause im Freibad kennt jeder jeden und ich habe mich in meiner Jugend so geschämt für meine Kurven – dabei war ich damals um einiges schlanker als gerade *lach*. Die letzten Jahre war ich immer mal wieder hier in der Donau schwimmen oder auch in den tollen Schwimmbädern, denn ich liiiiiebe Wasser. Und so wollte ich keine graue Wolke im Kopf, wenn ich auf der AIDA ins Wasser hüpfe. Und soll ich euch was sagen? 90% der Frauen dort, hatten keine „SizeZero-Modelfigur“. Ich fand es soooo soooo toll, wie man sah, was wir schon ewig predigen: die Durchschnittsfrau hat Kurven, hat eine Konfektion 42-46. Was sie leider nicht hatten, waren tolle Bikinis und Badeanzüge. DAS ist mir aufgefallen. DA fehlt es.

Dank Happy Size hatte ich ihn aber: den perfekt sitzenden coolen Badeanzug. Er ist nicht spektakulär – ich weiß- aber ich habe mich soooo wohlgefühlt und werde ihn sicher hier im Schwimmbad zum „sportschwimmen“ noch ganz oft tragen.

Badeanzug: Happy Size |  Flip-Flops: Tom Taylor

 

Touri-Curvy-Outfit

Achso, und natürlich möchte ich euch auch mein Tagesoutfit in Ajaccio nicht vorenthalten:

Jacke: Happy Size |  Kleid: Happy Size  |  Sandalen: CCC  | Turnschuhe: Sacha-Shoes

Ich hoffe, euch hat dieser erste Einblick gefallen und ihr freut euch schon auf die nächsten Erlebnisse und Outfit.

Danke an dieser Stelle an Happy Size für die Fashion-Unterstützung.

Eure Stephie

3 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s