Back in Business – muss ein Business-Outfit immer langweilig sein?

Ihr Süßen,

bei mir gehts grad unitechnisch total rund. Einerseits freut es mich total. Ich habe so viele neue Kurse für meinen Psychologie-Master und als freies Fach habe ich zwei Kurse aus der Ernährungswissenschaft dazugenommen, in die ich mich echt verliebt habe. Kennt ihr das? Diese Euphorie einfach immer mehr wissen zu wollen, am Lernen richtig Spaß zu haben? Das geht im Laufe eines Studiums, finde ich, immer sehr verloren – doch gerade schwebe ich mit den meisten meiner Kurse echt auf Wolke 7.

Andererseits bedeutet das viiiiiiel Arbeit. Es sind jetzt doch mehr Kurse als geplant geworden und ich war es gar nicht mehr gewohnt mehrmals und regelmäßig zur Uni zu gehen… gegen Ende des Bachelors war das eher „Home-Learning“ 😉

Ich habe dazu immer mehr und immer wieder neue Ideen, was ich alles spannendes nach dem Master machen könnte – vielleicht auch im Zusammenhang mit dem Blog und das ist alles sehr sehr spannend. Vielleicht passt daher auch der heutige Business-Look zum Thema.

20141107-20141107-DSC_4495-2

Ich finde, wenn man Business hört, denkt man gleich an faltenfreie, zugeknöpfte Looks – meistens in schwarz-weiß. Vor kurzem hab ich dieses tolle Kleid von Ulla Popken bekommen und ich war echt begeistert.

Erstmal ist die Passform super schön. Es liegt eng am Körper und macht eine tolle Silhouette. Ein bisschen Bauch sieht man bei solchen Etui-Kleidern immer – das bemängelt meine Mama immer – aber so ist das halt und schließlich gibt es das Bäuchlein 😉 Dann finde ich dasss es die perfekte Länge hat (für mich mit 1,77m)  und toll, dass es Ärmel hat. Diese sind übrigens durchsichtig und das Kleid dunkelblau und nicht schwarz.

Nachshoppen könnt ihr es übrigens direkt HIER.

20141107-20141107-DSC_4471-2

BLAZER-MANTEL* (Alternative) // KLEID // SCHUHE // TASCHE

Ich finde es ist das ultimative Kleid für einen chicen Anlass oder ein Bewerbungsgespräch im Herbst. Oder vielleicht arbeitet ja einer von euch in einem chicen Büro? Man kann echt gut in dem Kleid sitzen, da es so strechy ist.

Ich habe es mit einem Blazer-Mantel von Carmakoma und Leder-Stiefeletten kombiniert. Da das Outfit sonst relativ einfarbig gehalten ist, habe ich es mit dieser coolen Delieta Tasche mit auffälligem Blumenmuster kombiniert. Diese Tasche ist eine absolute „Eierlegende Wollmilchsau“ – dazu aber mehr im nächsten Posting. Seid gespannt.

20141107-20141107-DSC_4518-2

Nächste Woche werde ich euch dann das perfekte Herbstkleid vorstellen. Vielleicht könnt ihr schon erraten, welches es wird? Oder ihr habt jetzt so Lust, euch einfach mal durch die Ulla Popken Kleider zu klicken? Denn ich finde, da hat sich echt einiges getan, sodass ihr richtig viel schönes und modernes finden könnt. Weiter zu ULLA POPKEN.

Was tragt ihr im Büro? Eher chic oder eher leger? Wie gefällt euch das Kleid? Kommentiert mal.

Einen dicken Kuss an euch,

eure Stephie

 

P.S.: Dieses Kleid wurde mir von Ulla Popken freundlicherweise zur Verfügung gestellt. Auch die Tasche erhielt ich, um sie für meinen Blog zu testen. Deshalb sei dieser Post als #sponsored gekennzeichnet. Meine Meinung wird dadurch aber zu keiner Zeit beeinflusst. Ich empfehle euch nur das, wovon ich wirklich überzeugt bin. Bei allen anderen Kleidungsstücken handelt es sich lediglich um #Markennennung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s