Fair-Fashion für große Größen – Nunu Kaller über Öko-Mode…

—–Dieser Beitrag enthält Werbung—

Hallo meine Lieben,

Lange war ich jetzt nur bei Instagram aktiv – jetzt bin ich aber wieder regelmäßig auch hier am Blog für euch da. Ich habe mich in den letzten Monaten intensiv mit dem Thema Fair Fashion auseinandergesetzt und mal geschaut, was es da so auf dem Markt für uns Große-Größen-Ladys gibt. Das war gar nicht so einfach! Zur Hilfe habe ich mir meine liebe Freundin Nunu  genommen, die sozusagen DIE Spezialistin ist für Faire Mode ist. Daher bekommt sie doch jetzt gleich beim ersten Beitrag zum Thema mal das Wort. Viel Spaß! Ihr findet dieses mal alle Links zu den tollen Kleidungsstücken, die wir von Hessnatur zur Verfügung gestellt bekommen haben, am Ende des Textes.

IMG_5114

Her mit der Öko-Mode!

Wenn ich mich kurz vorstellen darf: Ich bin Nunu, ich bin eine sehr gute Freundin von Bianca und habe bisher zwei Bücher geschrieben. Das Erste, „Ich kauf nix!“, handelt von meiner Shoppingdiät und meinem Weg zu fairer und nachhaltiger Mode, das zweite, „Fuck Beauty!“ von meinem Weg in Richtung Body Positivity und meiner eigenen Selbstakzeptanz. Seit 2012 ist für mich klar: Ich möchte mich so gut es geht fair und ökologisch kleiden. Allerdings weiß ich auch seither: Puh. Dicker als Größe 42 darf ich da nicht werden, sonst wird’s im wahrsten Sinne des Wortes eng mit dem Angebot. Und seit ich mich nicht mehr einrede, unbedingt schlank zu sein und mir somit mein eigenes Leben nicht mehr vermiese, IST es eng geworden. Seit langer Zeit maule ich herum, dass es viel zu wenige Labels gibt, die fair und ökologisch jenseits von Größe 42 produzieren.

 

 

 

Bianca und ich hören und lesen uns täglich und sehen uns locker im Durchschnitt einmal pro Woche. Ich habe auch schon diverse Shoppingtouren im Urlaub mit ihr hinter mir (und ich gebe zu: Nicht immer war ich dabei wirklich konsequent…aber die falschen Adidas, die bei unserem gemeinsamen Urlaub in der Türkei wohl vom Laster gefallen sind, gehören zu meinen absoluten Lieblingsschuhen). Und sie hat schon sehr, sehr oft genau dieses Gemaule von mir gehört: Warum muss ich hier im Westen einem bestimmten Schönheitsideal entsprechen, damit die Näherin in Bangladesch fair entlohnt wird? Warum gibt es Baumwoll-Produkte in XXL, aber keine BIO-Baumwoll-Produkte?

 

 

 

Gut, ich schere hier wirklich über einen Kamm. Es GIBT Labels, die fair und öko UND groß produzieren. Viele gibt es nicht. Das stellte auch Bianca fest, als sie sich auf die Suche machte. ABER es gibt sie. Zum Beispiel Hessnatur – ein Klassiker in der Ökomode! Wir durften uns zwei Outfits aussuchen – und ich freu mich sehr: Auch Seide gibt es in Bio. Und tolle Shirts aus Alternativmaterialien wie Hanf wie dieses hier auf dem Foto.

 

 

 

Ein tolles Beispiel für andere, oder? Ich träume ja davon, dass man irgendwann auch bei all diesen tollen Plus-Size-Labels einkaufen kann und sicher sein kann: Diese Mode wurde fair und ökologisch produziert.

 

 

 

 

Wusstet ihr, dass es die Baumwolle erst seit dem 18. Jahrhundert in Europa so eine Massenverbreitung hat? Davor galt sie lange Zeit als Luxusgut, weil man die Pflanze in Europa schlecht anbauen konnte. Stattdessen trug man Wolle, Leinen, Flachs und Hanf. Da die Baumwolle aber viel weicher und damit angenehmer zu tragen ist als Hanf, geriet dieser in Vergessenheit, obwohl er eine superbrave und einfach zu kultivierende Pflanze ist. Nun wird dieser Rohstoff wiederentdeckt – und ich kann nur sagen: das Shirt, das sowohl Bianca als auch ich auf den Fotos tragen, ist extrem bequem.

Habt ihr noch Fragen zu ökologischen Stoffen? Immer nur her damit!

 

IMG_5105

Outfit Bianca:  Bluse, Hose, Shirt      Outfit Nunu: Seidenbluse, Shirt, Hose

Vielen Dank an Hessnatur, für unsere Outfits – wir sind wirklich beeindruckt von der tollen Qualität und danken euch, dass Ihr mit gutem Beispiel voran geht und auch tolle faire Mode in größeren Größen produziert.

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s